Banner
Banner
Banner
Banner


E-ROLLER-NEWS

NEUER ELEKTRO-UMBAUKIT FÜR VESPA UND LAMBRETTA


Text: Redaktion
Fotos: SIP Scooershop
 

ANSTECKEND

Die Liebhaber berühmter italienischer Klassikroller finden nach und nach mehr Möglichkeiten, sich elektrisch fortzubewegen


Elektrovespa SIP
 


Serienmäßig und fabriksneu aus dem Pontedera-Werk gibt es momentan die Vespa Elettrica 45 und die Elettrica 70; für die Saison 2021 ist von Piaggio mehr in Planung. Die seit längerer Zeit durch die Medien geisternde Strom-Alternative von Continental auf Basis der Vespa GTS ist nach wie vor eine fahrbereite Studie mit ungewisser Zukunft.

Und die Fans von Vintage-Vespas bekommen immer mehr Gelegenheiten, sich zu elektrifizieren: Es gibt den Umbausatz der Kärntner Firma Crank-e (das „motomobil“-Projekt der Vespa E-Sprint ist damit entstanden); außerdem vertreibt ab sofort der bayerische SIP Scootershop die elektrischen Modifikationsteile des holländischen Unternehmens Smeets Classic – die für Modelle wie 125 VNA/TS, 150 VBA/Super, 160 GS, 180 SS, Rally, PX/PE und T5 passen sollen, aber auch für Lambrettas und manche Automatik-Vespas.

Herzstück ist ein 60-Volt-Hinterradnabenmotor von Bosch mit integrierter Bremstrommel. Die Dauerleistung beträgt 1 kW (1,4 PS), damit lassen sich 55 km/h Höchstgeschwindigkeit erreichen (für E-Mopeds als 50-Kubik-Äquivalent ist die erlaubte Spitze mit 45 oder 55 km/h europaweit leider unterschiedlich geregelt). Der Energieinhalt des Akkus ist mit 1200 Wattstunden schmächtig, aber dafür lässt er sich anstelle des Originaltanks verbauen, und der Hersteller gibt eine Maximalreichweite bis zu 50 Kilometer an. Im Alltagsbetrieb empfehlen sich damit Einkaufsfahrten oder die Erreichung des Arbeitsplatzes. Nach vier bis fünf Stunden Ladedauer soll ein leerer Akku an einer Haushaltssteckdose wieder vollgeladen sein.

Elektrovespa SIP
Elektrovespa SIP
 
Eine kostengünstige Umrüstung erfordert gewisse Werkstattausrüstung und grundsätzliches handwerkliches Geschick. Dabei wird die originale Triebsatzschwinge durch eine Alu-Zweiarmschwinge ersetzt, die für Stereo-Stoßdämpfer vorgesehen ist. Die gesamte Leistungselektronik mit Controller findet im Blechrahmen Platz, und aus den Fotos des E-Vespa-Kits geht hervor, dass ein externes Ladegerät in der Lieferung inkludiert ist. Es gibt weiters eine Gasgriffeinheit mit Ladestandanzeige und einen Hauptschalter, der statt des Benzinhahns platziert werden kann. Der erwähnte Akku kommt unter die Sitzbank.

Der Gesamtpreis für die Teile beträgt ab SIP Scootershop 1990 Euro. Eine europaweit gültige Straßenzulassung gibt es momentan nicht, jedoch werden zahlreiche technische Prüfberichte aus Holland mitgeliefert, die eine nationale Zulassung erleichtern sollen; www.sip-scootershop.de

Elektrovespa SIP
Elektrovespa SIP
 


E-VESPA UND E-LAMBRETTA AUF YOUTUBE:



























Elektrovespa SIP



.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP